japanische Ramen Nudelsuppe - der perfekte Mitternachts-Snack

„Sleep“ und der perfekte Snack um Mitternacht

Inspiriert von Max Richter im Kraftwerk Berlin

„Sleep“ – ein Livekonzert von Max Richter für alle Sinne, bei dem sich die Töne, Farben und der Raum zu einem Ganzen verbanden und die Zuhörer einlulten. Die sieben Musiker spielten die ganze Nacht hindurch, während wir in unseren Feldbetten dösten. Von meinem Schlafplatz aus konnte ich Max Richter am Piano beobachten und ließ meine Gedanken davontreiben.

Ein Fest für die Ohren und die Augen – jedoch nichts für den Magen

Bevor das Konzert anfing, warteten wir in der unteren Etage. Eine Stimmung wie vor einem Langstreckflug – Konzertbesucher aus allen Ländern, mit leichtem Handgepäck unter dem Arm, bereit zum Check-in. Ein Foodtruck servierte bis Mitternacht Getränke und Snacks. Zu diesem Anlass und an diesem Ort hatte ich etwas Aussergewöhnliches erwartet. Jedoch nicht Ratatouille. So kam es, dass ich später vom perfekten Mitternachtsmal träumte.

Energie für die Nacht

Ein Snack, heiß und würzig, der Kraft für die restliche Nacht gibt. Etwas, das es auf der ganzen Welt gibt, auch an Bahnhöfen oder auf Flugplätzen. Am besten eine Suppe. Am besten Ramen. Japanische Buchweizennudeln in duftend würziger Brühe. Eine Schale, ein paar Stäbchen dazu. So einfach und perfekt hätte mein perfekter Mitternachtssnack für „Sleep“ ausgesehen. Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr Hunger bekomme ich. Der Plan für Mai: Mich in Tokyo auf die Suche nach einer Schale Ramen nach Mitternacht aufzumachen.

0 comments on “„Sleep“ und der perfekte Snack um MitternachtAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.