Raindrop Motchi mit Erdbeeren - das perfekte kalorienfreie Sommer-Dessert.

Ein Tropfen Erdbeere

Rezept: Erdbeeren im Wassergelee – Mizu Shingen Mochi.

Raindrop Mochi mit Erdbeeren sind das perfekte Sommer-Dessert: sie enthalten keine Kohlenhydrate, Fette, Gluten oder künstliche Aromen. Das Gelee besteht einfach nur aus Wasser, pflanzlichem Verdickungsmittel und ein paar Früchten.

Das Dessert sieht schön aus, ist kühl, schmilzt im Mund, ist erfrischend und ganz einfach herzustellen. Einzig für die Dosierung des Agar-Agar ist Fingerspitzengefühl gefragt.

Normalerweise wird das Raindrop Gelee mit purem Quellwasser zubereitet. Für meine Sakura-Variante habe ich eine Infusion mit frischen Erdbeeren zubereitet. Hierzu habe ich ein paar Früchte in Scheiben geschnitten und ins Wasser gelegt. Nach einer Stunde im Kühlschrank nimmt das Wasser das Erdbeeraroma auf und gibt dem Gelee ein super frisches und fruchtiges Aroma.

Die klassisch japanische Variante wird mit einem Sirup aus braunem Zucker (Kokumitsu) und angeröstetem Sojabohnenmehl (Kinako) serviert. Mit frischen Früchten gefällt mir das Dessert noch besser.

Rezept für Raindrop Mochi mit Erdbeeren

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1/2 TL Agar-Agar
  • 250 ml stilles Wasser
  • 4 Erdbeeren

Zum Dekorieren und Würzen:

  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • ein paar Sesamkörner

Werkzeuge:

  • Wasserkaraffe
  • 2 Gläser mit rundem Boden (ca. 125 ml Fassungsvermögen)
  • Quirl
  • Kelle
  • kleiner Kochtopf

Zubereitung:

  1. Um dem Wasser ein feines Frucht-Aroma zu verleihen, zwei Erdbeeren in Scheiben schneiden und in das Wasser gegeben. Die Infusion eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. 250 ml Erdbeer-Wasser abmessen, in einen Topf gießen und 1/2 TL Agar-Agar in die kalte Flüssigkeit rühren.
  3. Die Flüssigkeit auf dem Herz kurz aufkochen lassen und so lange rühren, bis sich das Agar-Agar komplett aufgelöst hat. Sonst wird das Dessert später trüb.
  4. Die Flüssigkeit abkühlen lassen und die vorbereiteten Gläser füllen.
  5. Drei Zahnstochern am Strunk der Erdbeeren hineinstecken und die Beeren kopfüber in die Gläser stecken.
  6. Das Dessert im Kühlschrank eine Stunde kühlen lassen.
  7. Die Zahnstocher entfernen, das Gelee sanft kopfüber aus den Gläsern gleiten lassen und auf einem Teller oder einem Holzschälchen anrichten.
  8. Als Dekoration mit ein paar Sesamkörnern bestreuen und zum süßen einen TL Kokosblütenzucker neben das Gelee streuen.

Tipps:

  • Damit das Gelee wie ein großer Tautropfen wirkt, muss das Glas einem runden Boden haben, wie eine Halbkugel.
  • Anstelle der Erdbeeren können auch essbare Blüten oder andere Früchte verwendet werden.
  • Anstelle des Zuckers, kann das Gelee auch mit einem kleinen Obstsalat serviert werden.
  • Zu viel Agar-Agar macht die Flüssigkeit trüb und hart (bei 1 TL Agar-Agar)
  • Zu wenig Agar-Agar lässt die Flüssigkeit nicht erstarren (bei einem 1/4 TL Agar-Agar)
  • In meinen Versuchen hat die Mischung aus 1/2 TL Agar-Agar auf 250 ml Flüssigkeit am Besten funktioniert.

2 comments on “Ein Tropfen ErdbeereAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.