Rezept für feine Matcha Crepe Suzette mit Vanilleeis - flambierte Liebe.

Flambierte Liebe

Rezept für französische Crêpe Suzette mit Orangen- und Crapefruitspalten, gefüllt mit Vanille-Eiscreme und mit Cointreau flambiert.

Meinen Dank an den Erfinder der Crêpe Suzette. Egal ob die Zubereitung der kleinen, feinen flambierten Eierkuchen mit Orangensauce wirklich nur ein „Unfall“ war – oder der 14-jährige Kochlehrling im Jahr 1896 einfach geschickt improvisierte – die Kombination schmeckt himmlisch.

Den Klassiker der Dessertküche habe ich in Japan wiederentdeckt – als gerollte Crêpe mit frischem Obst und Eis gefüllt. Für mein Rezept habe ich eine besonders farbenfrohe Variante gewählt: einen grünen Matcha-Crêpeteig gefüllt mit frischen Orangen- und Grapefruitspalten und cremigem Vanilleeis, mit einer Orangen-Yuzu-Sauce und mit Grand Marnier flambiert. Oh là là!

Voilà, hier kommt mein Crêpes-Rezept:

Zutaten für Crêpe Suzette, 4 Personen

Für den Crêpes-Teig:

  • 150 g gesiebtes Mehl
  • 6 g Matchapulver (1 gehäufter EL)
  • 4 Eier
  • 250 ml Milch
  • 2 TL Zucker
  • eine Prise Salz
  • 30 g gebräunte Butter
  • 100 ml Sprudelwasser

Für die Sauce und die Füllung:

  • 2 TL Butter
  • 40 g Zucker
  • 300 ml frisch gepressten Orangensaft
  • 1 Orange
  • 1 Pink Grapefruit
  • einen Spritzer Yuzusaft
  • eine kleine Kelle Cointreau (Orangenlikör mit mindestens 40% Alkohol)
  • 1 Packung Vanilleeiscreme

Werkzeuge:

  • eine beschichtete Pfanne (Durchmesser 18 cm)
  • eine Kelle aus Metall (zum Flambieren)
  • ein Feuerzeug

Anleitung:

  1. 150 g Mehl in eine Schüssel sieben, damit es keine Klümpchen bildet. 4 Eier und 250 ml Milch hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren. 2 TL Zucker und eine Prise Salz hinzugeben und alles durch einen Haarsieb gießen. Den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen.
  2. In einer beschichtete Pfanne 30 g Butter erhitzen, bis sie hellbraun ist und unter den Crêpe-Teig rühren. Die erwärmte gebutterte Pfanne wird zum Braten der Crepes verwendet.
  3. Zuvor noch 100 ml Sprudelwasser zum Teig gießen, umrühren und den Teig sofort verwenden.
  4. Je eine Kelle voll Teig (das sind ungefähr 40 g) gleichmäßig in die Pfanne gießen und den Teig durch kreisende Bewegungen verteilen.
  5. Wenn der Teig auf der Unterseite goldbraun ist, wenden. Ich versuche es nicht mit artistischen Tricks, sondern verwende einen Pfannenwender aus Holz. Kurz von der zweiten Seite anbräunen lassen und beiseite stellen.
  6. 2 TL Butter und 40 g Zucker in die Pfanne geben und hellbraun karamelisieren lassen. Das Karamell mit dem Orangensaft ablöschen und darin auflösen. Die Sauce etwa 5 Minuten leicht köcheln lassen und um ein Drittel reduzieren.
  7. In der Zwischenzeit die Orange und Grapefruit filetieren. Hierzu mit einem scharfen Messer die Schale rund herum abschneiden und die einzelnen Filets entlang der Haut herauslösen.
  8. Die Crêpes nacheinander durch die Soße ziehen und mit ein paar der Orangen- und Grapefruitfilets füllen.
  9. Die glasierten Crêpes auf einem großen Teller anrichten und mit der restlichen Sauce übergießen. Ich habe die Crêpes nicht sofort mit Vanilleeiscreme gefüllt, da ich es meinen Gästen selbst überlassen wollte, ob und wieviel Eis sie dazu haben möchten.
  10. Eine kleine Kelle aus Metall mit einem Feuerzeug erwärmen. Den Cointreau in die Kelle gießen und mit dem Feuerzeug entzünden. Die brennende Flüssigkeit über den Crêpes verteilen und mit der Vanilleeiscreme servieren!

Bon appétit!

Tipp:

Anstelle von Cointreau kann auch Grand Marnier oder Cognac verwendet werden. Wichtig ist jedoch, dass der Alkoholanteil bei mindestens 40% liegt. Fruchtliköre mit 10% lassen sich nicht entzünden und eignen sich daher nicht zum Flambieren.

Weitere japanische Crepe-Varianten:

In Japan werden Crêpes oft mit kleingeschnittenem Obst der Saison gefüllt und mit Sahne, Saucen und Streußeln verziert. Anstelle der Vanilleeiscreme passt auch sehr gut schwarzes Sesam- oder rotes Azukibohneneis.

Die Gäste stürzen sich auf die fertigen Matcha Crepes Suzettes.
Eins, zwei, drei – die Gäste dürfen sich endlich auf die fertigen Crepes stürtzen.
Hier die Links zu den sieben Geschmackswelten:

In jedem Monat kochen wir für euch Gerichte aus einem anderen Land. Und jedes Mal bringen wir dabei unsere ganz persönlichen Geschichten und Vorlieben mit auf den Teller. Im August verwöhnen auch die sieben Food-Blogger Micha, Isa, Katy, Tamary, Karo, Katja und Jasmin auf Französisch!

#7geschmackswelten

Die Foodblog-Parade #7geschmackswelten kocht im August Französisch
Die Foodblog-Parade #7geschmackswelten kocht im August Französisch

Anmerkung: dies ist kein Sponsored Post, alle Zutaten habe ich selbst gekauft. Den verwendete Orangenlikör finde ich perfekt für das Rezept, es können jedoch auch andere Obstschnäpse oder Cognac verwendet werden.

7 comments on “Flambierte LiebeAdd yours →

  1. Sieht genial aus! Ich habe mich vor kurzem auch endlich zum ersten Mal an Matcha gewagt und Crêpes damit gebacken – hat mir gut geschmeckt! In deiner Kombination sicherlich noch viel besser <3 Liebe Grüße, Isabelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.