Godjira Cuba Libre

So mixt du den monstermäßigen Godjira Cuba Libre mit Wood Stork Spiced Rum

WERBUNG: Die nächste Reise ist noch weit – mit einem Drink in der Hand an einem lauen Sommerabend erinnere ich mich an vergangene Highlights und träume mich weit, weit weg.

Lost im Tokioter Nachtleben, zwischen tausend kleinen Restaurants und Bars.

Zum Beispiel ins schräge Tokioter Nachtleben in Shinjuku mit seinen unzähligen Restaurants, Geschäften und Ramen-Suppen-Läden. Im schwül-heißen Gewirr der kleinen Straßen, mit riesigen blinkenden Leuchtreklamen, quietschigen Pop-Songs, trällernden Automaten an jeder Ecke und Themen-Bars für jeden Geschmack. Irgendwo dazwischen lauert auch das wilde Urzeit-Monster Godzilla (in Japan Godjira genannt) – in einer Kellerbar zumindest an den Wänden und im Glas mit viel Eis, exotischen Kräutern, Limette, Cola und Rum.

Godjira Cuba Libre

Zutaten pro Glas:

  • 50 ml Wood Stork Spiced Rum
  • 100 ml Cola
  • 4 – 8 Eiswürfel (je nach Größe der Eiswürfel)
  • eine halbe Limette
  • eine halbe Zitrone
  • 1-2 frische Shiso-Blatter

Zubereitung:

Benötigte Zeit: 10 Minuten.

Godjira Cuba Libre Rezept

  1. Schnitzen

    Pro Glas eine halbe Limette mit einem spitzen scharfen Messer zackenförmig einschneiden, so dass scharf gezackte Limettenspalten (die wie Klauen aussehen) entstehen.

  2. Rum abmessen

    50 ml Wood Stork Spiced Rum abmessen und in ein Longdrink-Glas gießen.

  3. Auffüllen

    Das Glas mit großen Eiswürfeln und 100 ml Cola auffüllen.

  4. Dekorieren

    Die geschnitzten Limettenstücke leicht andrücken und den Saft in den Drink geben.
    Ein Shiso-Blatt leicht quetschen und seitlich am Glasrand ins Glas geben.

  5. Kampaii!

    Mit einem Barlöffel umrühren und mit einem Trinkhalm aus Glas servieren.

Wie schmecken Shiso-Blätter?

Das japanische Kraut mit seinen typisch gezackten Blättern sieht nicht nur dekorativ aus, es verleiht dem Drink auch ein exotisches und sehr feines japanisches Aroma. Damit sich der Geruch besonders gut entfaltet, sollten die Blätter leicht angedrückt und über den Glasrand gerieben werden. Der Geschmack der Shio-Blätter erinnert an eine Mischung aus milder Minze, Anis, Zimt und Sesam.

Woher bekomme ich Shiso-Blätter?

In einigen asiatischen Supermärkten wird Shiso im Kühlregal angeboten und auch Perilla genannt. Wer sie nicht findet, kann alternativ auch Zitronenmelisse oder Minz-Blätter verwenden.

Wie schnitze ich die gezackten Limettenscheiben?

Mit einem spitzen scharfen Messer die Limettenviertel herausschnitzen. Das Muster passt optisch besonders gut zu den gezackten Shiso-Blättern und erinnert an die wilden Zähne, Klauen und Rückenzacken von Godjira.

Wie schmeckt der Wood Stork Spiced Rum?

Der Wood Stork Spiced Rum made in Schwarzwald passt durch seine exotischen Aromen besonders gut zu einem Cuba Libre. Der Zuckerrohrbrand wird mit einem Mix aus Ingwer, Chili, Kaffeebohnen, Bitterorange, Vanille und Kakaobohnen veredelt. Das besondere Extra: der original Schwarzwälder Fichten- und Tannenhonig.

Hier kannst du den Wood Stork Spiced Rum online bestellen.

Der perfekte Sundowner: Godjira Cuba Libre mit Wood Stork Siced Rum

Das Gewinnspiel ist vorbei und alle Gewinner wurden per Nachricht informiert. Vielen Dank für die Teilnahme sowie herzlichen Dank an Wood Stork Spiced Rum für die Bereitstellung der drei Geschenkpackungen!
Für alle, die nicht gewonnen haben:
den Rum gibt es auch hier im Online-Shop.

Weitere Cocktail-Rezepte auf meinem Blog:

Needle Gin goies Sakura Martini

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Marie sagt:

    Ich möchte den Drink zusammen mit meinen Freundinnen auf der geplanten Halloween-Party trinken. Ist noch etwas Zeit bis dahin, aber der passt super zu unserer Monster-Party!

  2. Marie sagt:

    Ich möchte meine nächste Reise auch mit einem Drink in der Hand planen! Mal sehen, ob ich das mit den Limetten auch so gut hinbekomme.

    1. katjakocht sagt:

      Hallo Marie,
      die gezackten Limetten sind ganz einfach und sehen wirklich sehr dekorativ aus. Viel Glück!

  3. Marina sagt:

    Oh das sieht wirklich sehr hübsch aus! Und lecker;-)
    Sonnenuntergänge kann man am besten in Sant Jordi auf Mallorca beobachten und ich würde mit meiner liebsten Freundin genau jetzt dort sein wollen!
    Liebe Grüße
    Marina

    1. katjakocht sagt:

      Ein sehr guter Plan, liebe Marina. Ich drücke dir die Daumen für die Verlosung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.